Datenschutzhinweis

Datenschutzerklärung / Privacy Policy SonoPlus.de

1. Verantwortlich:
Dr. HP Weskott
Ottenshof 7
30559 Hannover
E-Mail: weskotthp(at)t-online.de
Telefon: 0511-9 52 42 92

2. Erhebung und Verwendung Ihrer Daten
Mit der Hergabe, dem Einreichen oder Übersenden Ihrer Unterlagen zur Anmeldung werden insbesondere Ihre persönlichen Daten mit Ihren Kontaktinformationen erhoben und verwendet, da Ihrerseits die Absicht besteht, sich für eine Fortbildung an einem oder mehreren der von uns angebotenen Kurse anmelden zu wollen.
Die erhobenen Daten sind:
Vorname, Name, Adresse des Wohnorts, Telefon, E-Mail-Adresse sowie gegebenenfalls Titel und Fachrichtung.
Diese personenbezogenen Daten werden für das Anmeldeverfahren von mir genutzt und ausschließlich der Ärztekammer Niedersachsen weitergegeben, um eine Zertifizierung vornehmen zu können. Mit der seit dem 25. Mai 2018 in Kraft getretenen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) bin ich verpflichtet, Sie auf Ihre Rechte im Rahmen des Datenschutzes hinzuweisen.

3. Rechte im Rahmen des Datenschutzes
Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener nach der DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

3.1. Auskunftsrecht
Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von ihm verarbeitet werden. Wenn eine solche Verarbeitung vorliegt, können Sie vom Verantwortlichen Auskünfte über die Verarbeitung der Daten und eine Kopie der verarbeiteten Daten verlangen (Art. 15 DSGVO).

3.2. Recht auf Berichtigung
Sie haben ein Recht darauf, dass Ihre Daten vom Verantwortlichen berichtigt und/oder vervollständigt werden, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind.
Der Verantwortliche muss diese Berichtigung unverzüglich vornehmen (Art. 16 DSGVO).

3.3. Recht auf Löschung ("Recht auf Vergessenwerden") und Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Sie können vom Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen (Art. 17 DSGVO).
Art. 18 DSGVO verpflichtet den Verantwortlichen, die Datennutzung einzuschränken, wenn Sie den Verantwortlichen dazu auffordern.
Wenn Sie das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Löschung oder der Benachrichtigung geltend gemacht haben, dann ist der Verantwortliche dazu verpflichtet, alle Empfänger Ihrer weitergeleiteten Daten darüber zu informieren, dass Sie Ihr Recht auf Löschung oder Verarbeitung geltend gemacht haben.

4. Registrierung
Sie haben die Möglichkeit, sich auf der Internetseite Sonoplus für einen Kurs meines Kurssystems unter Angabe von personenbezogenen Daten zu registrieren. Welche personenbezogenen Daten dabei an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, ergibt sich aus der Eingabemaske, die für die Registrierung verwendet wird. Die von der betroffenen Person eingegebenen personenbezogenen Daten werden für die interne Verwendung, insbesondere für die Organisation der Kurse bei dem für die Verarbeitung Verantwortlichen erhoben und gespeichert. Der für die Verarbeitung Verantwortliche veranlasst die Weitergabe an die Ärztekammer Niedersachsen, die die personenbezogenen Daten ebenfalls ausschließlich für eine interne Verwendung, die dem für die Verarbeitung Verantwortlichen zuzurechnen ist, nutzt.

Durch eine Registrierung auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen wird ferner die vom Internet-Service-Provider (ISP) der betroffenen Person vergebene IP-Adresse, das Datum sowie die Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Die Speicherung dieser Daten erfolgt vor dem Hintergrund, dass nur so der Missbrauch unserer Dienste verhindert werden kann, und diese Daten im Bedarfsfall ermöglichen, begangene Straftaten aufzuklären. Insofern ist die Speicherung dieser Daten zur Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen erforderlich. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, sofern keine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht oder die Weitergabe der Strafverfolgung dient.

5. Widerrufsrecht
Nach Art. 7, 3 DSGVO haben Sie das Recht, die Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit zu widerrufen. Der Verantwortliche darf Ihre personenbezogenen Daten dann in Zukunft nicht mehr verwenden und weiter verarbeiten. Ihre Daten werden nur an die Ärztekammer Niedersachsen weitergegeben. Für die Löschung ihrer Daten bei der Ärztekammer kann nur von dieser durchgeführt werden.  

6. Widerspruchsrecht
Nach Art. 21 DSGVO können Sie einer Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen, um insbesondere eine automatisierte Verarbeitung, wie sie z. B. bei Werbung über das Internet vorgenommen wird, zu verhindern.

7. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77, 1 DSGVO).